Das neue Familien-, Sport- und Sozialzentrum „HUB27“ am Würzburger Hubland kann gebaut werden. Der Stadtrat hat dem Projekt am Donnerstag seine Zustimmung erteilt. Zunächst soll zeitnah mit dem Umbau des ehemaligen Mannschaftsgebäudes 13 begonnen werden. Dieses wird vor allem als Kita genutzt und soll wegen des dringlichen Bedarfs bis zur zweiten Jahreshälfte 2023 fertig werden. In einem zweiten Abschnitt soll dann bis 2026 der ehemalige Flugzeughangar 14 umgebaut werden. Er wird zu einer Sporthalle mit Tribüne für 300 Gäste und erhält zudem weitere vielfältig nutzbare Räume und beherbergt künftig das Stadtteilbüro. Das Projekt ist insgesamt mit 23,75 Millionen Euro angesetzt.

WEBRADIO STARTEN