Am späten Samstagabend sind in Würzburg zwei Gäste mit einem Wirt einer Heidingsfelder Gaststätte in eine verbale Streitigkeit geraten und haben ihn angegriffen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der Auslöser hierfür die Aufforderung des Wirtes an die zwei Gäste, das Lokal aufgrund ihres vorangegangenen Verhaltens zu verlassen. Die beiden Gäste griffen den Wirt daraufhin an und schlugen ihn, während dieser schon am Boden lag. Drei couragierte Gäste eilten dem Wirt zu Hilfe. Es entwickelte sich eine weitere körperliche Auseinandersetzung, bei der zwei der Beteiligten leicht verletzt wurden. Die alarmierte Polizei konnte die Aggressoren kurze Zeit später in Gewahrsam nehmen. Zu einer weiteren Köperverletzung ist es am Samstagmittag in Grombühl gekommen. Hier gerieten zwei stark alkoholisierte Männer in eine Prügelei. Im Verlauf dieser warf einer der beiden zuerst eine leere Bierflasche in Richtung seines Kontrahenten, anschließend nahm der 33-Jährige noch eine Art Holzlatte und schlug dem anderen Mann damit mehrmals gegen den Kopf. Der Geschädigte erlitt dadurch eine stark blutende Kopfplatzwunde und musste im Krankenhaus versorgt werden. In beiden Fällen ermittelt die Polizei nun unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

WEBRADIO STARTEN