Unbekannte Trickbetrüger haben versucht eine Seniorin in Hettstadt um 25.000 Euro zu bringen. Die echte Nichte konnte den Betrug in letzter Sekunde verhindern. Am Donnerstagnachmittag gab sich eine Anruferin als Nichte der Dame aus und bat dringend um Geld. Die nichtsahnende Seniorin holte daraufhin 25.000 Euro von der Bank. Als sie nach Hause zurückkehrte stand zufällig die echte Nichte vor der Tür. Als kurz darauf erneut das Telefon klingelte, konfrontierte die Seniorin ihr Gegenüber mit dem Betrugsversuch, woraufhin diese das Gespräch sofort beendete. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei warnt erneut vor Anrufern, die sich als Verwandte oder Bekannte ausgeben. Übergeben sie niemals an Fremde Geld oder Schmuck. Sollten sie Zweifel haben, sprechen sie vor einer Geldübergabe mit ihren Kindern bzw. mit Personen ihres Vertrauens oder verständigen sie die Polizei.

WEBRADIO STARTEN