Er wollte sich nicht ärztlich behandeln und leistete vehement Widerstand – in der Nacht von Samstag auf Sonntag ist ein betrunkener 23-Jähriger in Rüdenhausen auf Polizeibeamte und Sanitäter losgegangen. Zuvor war der Mann mit seinem Mountainbike gegen ein geparktes Auto gekracht und auf die Straße gestürzt. Dabei zog er sich eine Platzwunde am Kopf zu. Weil er sich von den Rettungssanitätern nicht versorgen lassen wollte, hielt die Polizei ihn fest. Dabei schlug er nach den Beamten und bespuckte sie. Anschließend bedrohte und beleidigte der 23-Jährige die Polizei und zwei Sanitäter. Gegen ihn wird jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr, wegen tätlichen Angriffs und Widerstand gegen Polizeibeamte sowie Bedrohung und Beleidigung ermittelt.

WEBRADIO STARTEN