Die Region wappnet sich für eine mögliche zweite Corona-Welle. Deshalb sucht die Regierung von Unterfranken jetzt nach 325 Mitarbeitern, die bei Bedarf in den Gesundheitsämtern aushelfen können. Das hat die Regierung auf Anfrage bestätigt. Zurzeit erfrage man bei den einzelnen Kreisverwaltungsbehörden in Unterfranken, wie viele ihrer vorhandenen Mitarbeiter diese, wenn notwendig, zur Unterstützung des Gesundheitssystems abstellen könnten. Gleichzeitig werden aber auch neue Mitarbeiter eingestellt.

WEBRADIO STARTEN