In Würzburg fällt am Donnerstag der offizielle Startschuss für eine neue Kampagne der Bundesregierung. Digitalministerin Dorothee Bär aus Ebelsbach in Unterfranken startet an der Uni offiziell die neue Bundeszentrale für digitale Aufklärung. Dabei handelt es sich um eine Webseite mit dem Ziel, die Menschen über die Digitalisierung in allen Lebensbereichen aufzuklären und auch Ängste davor zu nehmen. Thema ist aber auch Aufklärung – zum Beispiel im Bereich Fake News. Gerade jetzt, während der Corona-Pandemie, haben diese Hochkonjunktur. An der Uni findet zu diesem Thema am Donnerstagnachmittag (15 Uhr) auch eine Podiumsdiskussion statt, die dann auch über die Seite der neuen Bundeszentrale im Internet übertragen wird.

Weiterführende Links zur Meldung:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/bundesregierung/staatsministerin-fuer-digitalisierung/bundeszentrale-fuer-digitale-aufklaerung

https://www.bundesregierung.de/breg-de/bundesregierung/staatsministerin-fuer-digitalisierung

WEBRADIO STARTEN