Wenige Wochen vor dem Ausbildungsstart sind noch zahlreiche Lehrstellen unbesetzt. Gleichzeitig sind aber auch noch viele junge Menschen auf der Suche. Die Arbeitsagentur Mainfranken in Würzburg geht davon aus, dass Betriebe und Azubis durch die Corona-Pandemie nicht reibungslos zueinander finden. Derzeit sind 1.580 Ausbildungsstellen unbesetzt, dem stehen 830 unversorgte Bewerber gegenüber. Rein rechnerisch kann damit jeder Bewerber aus zwei Ausbildungsstellen auswählen, in der Realität müssen aber auch Berufswunsch und -Angebot zusammenpassen. Ausbildungsplätze gibt es vor allem noch in den Bereichen Handel, Gastronomie, Logistik oder für medizinische Helferberufe.

WEBRADIO STARTEN