Auslöser ist das anhaltend trockene und heiße Wetter: Karlstadt und Eußenheim haben für ihre kompletten Ortsgebiete ab sofort offenes Feuer verboten. Das gilt vor allem auch für die öffentlichen, städtischen Grillplätze. Einzige Ausnahme von dem Verbot ist das private Grillen mit Holzkohle. Die beiden Gemeinden bitten die Bürger ausdrücklich, sich an das Verbot zu halten. Wer das Verbot ignoriert, könnte im Zweifelsfall auch Schadenersatz zahlen müssen.

WEBRADIO STARTEN