Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst hat am Donnerstagmorgen für Aufsehen am Würzburger Hauptbahnhof gesorgt. Dort hatte es aus dem Triebwagen eines ICE gequalmt. Als Ursache konnte ein mechanischer Defekt festgestellt werden. Der Zug war auf dem Weg nach München, muss nun aber abgeschleppt werden. Die etwa 70 Reisenden wurden auf andere Züge verteilt. Ein Gleis ist blockiert, der übrige Bahnverkehr ist aber nicht beeinträchtigt. Aufgrund der ersten Meldung über Rauch am Zug rückten Feuerwehr und Rettungsdienst mit einem Großaufgebot an.

WEBRADIO STARTEN