Die Post in Mainfranken streikt. Die Gewerkschaft Verdi hat Angestellte und Azubis der Niederlassung Würzburg zur Arbeitsniederlegung aufgerufen. Betroffen ist auch das Zustellzentrum 7 in Kitzingen. Für die Haushalte bedeutet das, dass stellenweise Briefe und Pakete am Donnerstag nicht zugestellt werden. Ausserdem können sich durch das Aussetzen der Sortierung Zustellungen in den nächsten Tagen verzögern. Die Gewerkschaft Verdi fordert 5,5 Prozent mehr Lohn – die Post bietet 1,5 Prozent. Laut Verdi hat die Post alleine im ersten Halbjahr 2020 – also in der Corona-Zeit – ein Gewinnplus von 48 Prozent erwirtschaftet. Pro Mitarbeiter sei der Gewinn von 6.300 auf rund 9.000 Euro gestiegen – das müsse auch bei den Angestellten ankommen.

WEBRADIO STARTEN