Die Regierung von Unterfranken hat das Landratsamt Würzburg zur Wahlprüfung der Kommunalwahl 2020 aufgefordert. Bei der Überprüfung musste festgestellt werden, dass es zu fehlerhaften Bewertungen von Stimmzetteln der Landrats- und Kreistagswahl gekommen ist. Dadurch ergibt sich eine Änderung im Kreistag des Landkreises Würzburg und eine Wahlwiederholung des Gemeinderats in Eisenheim. Die Kontrolle der Kommunalwahl führt in Eisenheim höchstwahrscheinlich zu einer Wahlwiederholung des Gemeinderats. Derzeit läuft noch die Anhörungsfrist. Erst wenn die Ungültigkeitserklärung rechtskräftig ist, setzt das Landratsamt Würzburg einen Termin für die Nachwahl fest. Landrat Thomas Eberth betont, dass alle bisher gefassten Beschlüsse von Bürgermeister und Gemeinderat gültig blieben und die Wahl des Bürgermeisters von der Nachwahl nicht betroffen sei. Wie berichtet ergibt sich im Kreistag des Landkreises Würzburg eine Änderung der Besetzung: CSU-Politiker Winfried Weidner aus Waldbrunn scheidet nun aus, für ihn rückt Parteikollege Thomas Hellmuth aus Ochsenfurt nach. Alle bisher vom Kreistag des Landkreises Würzburg gefassten Beschlüsse bleiben rechtskräftig.

WEBRADIO STARTEN