Die Uni Würzburg bekommt einen neuen Präsidenten: Am Montag wurde der Psychologe Paul Pauli durch den Universitätsrat zum Nachfolger von Alfred Forchel gewählt. Forchel wird sein Amt nach fast zwölf Jahren Ende März 2021 aus Altersgründen niederlegen. Sein Nachfolger Pauli hat derzeit den Lehrstuhl Psychologie I der Julius-Maximilians-Universität inne und wird am 1. April 2021 sein Amt antreten. Der 60-Jährige ist als Präsident der Universität für sechs Jahre gewählt. Der Präsident ist das Oberhaupt einer Universität. Er wird gemäß des bayerischen Hochschulgesetzes vom Universitätsrat gewählt, welchem zehn externe Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und beruflicher Praxis sowie zehn gewählte Mitglieder des Senats der Universität angehören.

WEBRADIO STARTEN