Die Zahl der Corona-Quarantäne-Fälle im Raum Würzburg hat die Marke von 1.000 überschritten. Stand Mittwochmorgen befinden sich 1.221 Menschen in Isolation – das sind 230 mehr als am Tag zuvor. Das Gesundheitsamt nennt dafür zwei Begründungen: Zum einen hätten die derzeit Infizierten Personen mehr Kontaktpersonen angegeben, zum anderen liege es an Corona-Fällen in Kindertagesstätten und Schulen. Bislang gab es im Oktober 12 Corona-Fälle an zehn Schulen und sechs Fälle in fünf Kindertagesstätten. Zuletzt wurden zwei ganze Gruppen plus Erzieherinnen der Kita St. Elisabeth Estenfeld in Quarantäne geschickt. Insgesamt gab es seit Dienstag elf neue Corona-Infektionen in Stadt und Landkreis Würzburg. Die Inzidenz-Werte liegen in Würzburg-Stadt aktuell bei 24,23 und im Landkreis bei 17,87. Im Landkreis Kitzingen liegt die Inzidenz bei 8,78 und in Main-Spessart bei 11,89.

WEBRADIO STARTEN