Ein Kleintransporter mit sämtlich gefälschten Unterlagen ist der Polizei am Mittwochabend auf der A3 in Richtung Nürnberg ins Netz gegangen ist. Zunächst wurde festgestellt, dass das Kennzeichen des Transporters mit niederländischer Zulassung auf einen anderen Iveco zugelassen war. Auch mit dem Versicherungsaufkleber stimmte etwas nicht: Er war gefälscht und händisch aufgeklebt worden. Darüber hinaus waren die Zulassungsbescheinigung und der Versicherungsnachweis ebenfalls Fälschungen. Der 26-jährige Fahrer musste eine Sicherheitsleistung von 350 Euro hinterlegen. Er muss sich jetzt unter anderem wegen Urkundenfälschung und Kennzeichenmissbrauch verantworten.

WEBRADIO STARTEN