Die weltgrößte Hotel-Kette Marriott siedelt sich in Würzburg an. Der Bauausschuss des Stadtrats hat am Donnerstag dem Bau eines Hotels mit rund 200 Betten zugestimmt. Es entsteht zwischen der Schweinfurter Straße und der Schürerstraße. Ein zweiter Hotel-Neubau mit rund 140 Betten, einem Café und Geschäft, in unmittelbarer Nachbarschaft, ist noch nicht ganz so weit fortgeschritten – hier wurde aber Zustimmung zu einer Bauvoranfrage erteilt. Beide Hotels gehören Töchter-Unternehmen der Marriott-Kette, nämlich der 4-Sterne-Kette „AC Hotels“ und der günstigeren 3-Sterne-Marke „Moxy“. Abgesehen von der aktuellen Corona-Pandemie ist Würzburg ein attraktiver Standort für Kongresse. In der Vergangenheit hatte sich aber immer wieder gezeigt, dass die Zahl der verfügbaren Hotelbetten nicht ausreichend für die Nachfrage ist.

WEBRADIO STARTEN