Nach dem tragischen Tod eines 9-Jährigen in Karlstadt-Laudenbach geht die Polizei von einem Unfall aus. Demnach hatte der Junge am Samstag eine Hundeleine mitgebracht und spielte allein auf einer Mauer. Er hatte sich die Leine um die Schultern gelegt – sie verfing sich an dem Jägerzaun auf der Mauer. Als der 9-Jährige herunterfiel, zog sich die Leine um den Hals zu und er erstickte. Die Ermittlungen ergaben, dass hier ein dramatisches Unglück auf dem Gelände der ehemaligen Grundschule passierte – ohne jegliche Fremdbeteiligung.

WEBRADIO STARTEN