Die Würzburger Polizei hat einen Schlag gegen die Würzburger Drogenszene gelandet. Am Dienstag wurde ein 38-Jähriger verhaftet, er soll einen schwunghaften Handel mit Rauschgift betrieben haben. In seiner Wohnung wurden unter anderem mehr als 5,5 Kilo Amphetamin sowie eine Kilo Marihuana sichergestellt. Dazu 23.000 Euro – wohl aus Drogengeschäften. Ermittlungen der Kripo hatten die Beamten auf die Spur des Mannes geführt. Er sitzt mittlerweile in einer JVA in U-Haft.

WEBRADIO STARTEN