Die Saite ist ein wichtiger Bestandteil eines jeden Streichinstrumentes. Ohne diese ist es nicht möglich, das Instrument zu bespielen. Umso wichtiger ist es, die richtige Saite für Ihr Instrument zu kaufen, da es große Unterschiede bzgl. der Beschaffenheit, des Materials und damit der Klangfarbe gibt. Außerdem ist die Wahl der Saite vom Spielertyp und dem eigenen Geschmack abhängig.

Welche Materialien gibt es für Saiten?

Saiten für Streichinstrumente können aus Darm, Stahl oder Kunststoff hergestellt werden.

Darmsaiten

Darmsaiten werden traditionell aus dem Darm von Huftieren hergestellt. Heutzutage werden diese Saiten, die einen der menschlichen Stimme sehr ähnlichen Klang haben, hauptsächlich für Barockinstrumente verwendet. Die heute erhältlichen Darmsaiten werden mit einem metallischen Material umsponnen, was den Klang tiefer macht.
Vorteile

  • kraftvoller Klang
  • Angenehme Greifbarkeit
  • Natürliche Elastizität

Nachteile

  • Empfindlich gegenüber Temperaturschwankungen
  • Quellen bei hoher Luftfeuchtigkeit auf
  • Einspielzeit von ein bis drei Tagen
  • Kurze Haltbarkeit von ca. einem Jahr

Stahlsaiten

Stahlsaiten werden vor allem bei Zupfinstrumenten verwendet, da sie einen langen Nachklang haben. Durch eine Umspinnung mit einem Metalldraht wird dieser Nachklang bei Streichinstrumenten gedämpft. Die Stahlsaiten bestehen aus einem besonderen Tiegelgussstahl.

Vorteile

  • Stimmungsstabilität
  • Lange Lebensdauer
  • Ideal für Anfänger
  • Kräftiger Klang

Nachteile

  • Gerade bei günstigen Saiten häufig metallischer Klang

Kunststoffsaiten

Kunststoffsaiten werden meist aus Nylon, Perlon oder Polyester hergestellt. Die Saiten werden mit Draht, Aluminium oder Chromstahl umsponnen.
Vorteile

  • Unempfindlich gegenüber Witterungseinflüssen
  • Stimmungsstabilität
  • Geeignet vom Anfänger bis zum Profi
  • Für alle Musikstilrichtungen geeignet
  • Klarer, weicher Klang

Welche Saitenstärke ist die richtige?

Die Saiten für Streichinstrumente gibt es in verschiedenen Stärken. Bitte beachten Sie, dass sich die Angaben je nach Hersteller häufig unterscheiden. Das Schwingungsverhalten ist bei dünnen Saiten am besten, allerdings sind diese Saiten aufgrund der geringen Masse häufig sehr leise. Die Ansprache ist bei stärkeren Saiten teilweise etwas schlechter, dafür ist die Klangfülle größer. Stärkere Saiten werden bei einer dickeren Wandstärke des Instrumentes und einer hohen Deckenwölbung empfohlen. Indem Sie die aktuellen Saiten Ihres Instrumentes herunterstimmen, können Sie testen, ob Ihnen der Klang dünner Saiten zusagt. Wenn Ihnen dieser Klang nicht gefällt, sind stärkere Saiten die bessere Wahl. Für Anfänger empfiehlt es sich, Saiten mit mittlerer Stärke zu wählen.
Fazit: Die Wahl der richtigen Saiten hängt von verschiedenen Faktoren ab. Lassen Sie sich hier am besten von einem Experten beraten.

Huawei P40: Ein Schnäppchen?
Bildquelle: pixabay.com
Anzeige, 12.06.2020 - 14.13 Uhr

Huawei P40: Ein Schnäppchen?

Die P40-Reihe von Huawei ist seit März 2020 zum Schnäppchenpreis erhältlich - allerdings sind die ...

Rundreise Indien: Curry, Masala, Marmor und Gold
Bild: pixabay.com
Anzeige, 19.05.2020 - 14.02 Uhr

Rundreise Indien: Curry, Masala, Marmor und Gold

Wer nach Indien reist, kann sich auf köstliche Currys und den wunderschönen Marmor des Taj ...

Elektriker in Düsseldorf ist Ihr zuverlässiger Assistent!
Bildquelle: https://www.shutterstock.com/ru/image-photo/young-male-technician-checking-refrigerator-screwdriver-561918385
Anzeige, 29.04.2020 - 13.21 Uhr

Elektriker in Düsseldorf ist Ihr zuverlässiger Assistent!

Unsere Elektriker führen viele verschiedene Arbeiten im Zusammenhang mit Elektrotechnik und Elektroinstallation sowie Notfallarbeiten zum ...

WEBRADIO STARTEN