Die Bewerbungsmappe für das Auslandsstudium in China, Versicherungsunterlagen für die Rucksacktour durch Brasilien oder der Brief einer entfernten Verwandten aus Kanada – Übersetzungen spielen mittlerweile nicht nur für internationale Unternehmen eine wichtige Rolle, sondern sind auch bei Privatpersonen immer gefragter. Doch wie findet man kompetente Übersetzer/innen und mit welchen Kosten muss man rechnen? Erfahren Sie hier die wichtigsten Punkte, auf die es zu achten gilt, wenn Sie eine professionelle Übersetzung zu fairen Preisen möchten.

Warum Sie auf eine professionelle Übersetzungsleistung achten sollten

Mittlerweile ist das Angebot an automatischen Übersetzungsprogrammen groß – und innerhalb der letzten Jahre haben die KIs, die hinter Anbietern wie Google Translate stecken auch viel dazugelernt: Für gängige Sprachen wie Englisch oder Spanisch liefern sie bei einfacheren und kurzen Texten oft erstaunlich akkurate Ergebnisse. Dennoch, über seltsame und amüsante Übersetzungsfehler ist wohl jeder von uns schon einmal gestolpert. Besonders beim Onlineshopping sind sie Hinweise auf dubiose Anbieter, die meist billige Ware aus China anbieten.
Um solche Fehler zu vermeiden, sollte man die Übersetzung von wichtigen Texten ausgebildeten Übersetzer/innen überlassen. Diese leisten nämlich weit mehr als nur die Übertragung einer Sprache in die andere: Sie passen den Text je nach Bedarf an die Gegebenheiten im Zielland an, rechnen also etwa bei Zeugnissen die Noten entsprechend um oder fügen Fächerbeschreibungen ein, erklären Dinge, die es in einem anderen Land eventuell nicht gibt und sorgen so dafür, dass es zu keinen Missverständnissen zwischen den beteiligten Parteien kommt. Dieser Vorgang, der sich Lokalisierung nennt, spielt mit die wichtigste Rolle bei einer professionellen Übersetzung und kann weder von maschinellen Übersetzungsprogrammen noch von Laien in vollem Umfang durchgeführt werden. Möchte man also Missverständnisse ausschließen und sichergehen, dass eine Übersetzung richtig formuliert wurde und damit ebenso ansprechend ist, wie das Original, sollte man unbedingt auf eine professionelle Übersetzungsdienstleistung setzen.

Daran erkennen Sie professionelle Übersetzer/innen

Doch professionelle Übersetzer/innen zu finden ist nicht immer einfach. Das Angebot im Internet ist groß und sehr unüberschaubar. Wie also sicherstellen, dass man sein Geld auch in eine professionelle Übersetzung investiert? In Deutschland ist „Übersetzer/in“ keine geschützte Berufsbezeichnung, es kann sich im Grunde also jeder so bezeichnen. Daher sollte man unbedingt einen Nachweis über die Qualifikationen der gewählten Übersetzer/innen verlangen. Neben ausreichenden Sprachkenntnissen sollte dabei auch ein Studium im Bereich der Übersetzungswissenschaften vorliegen, um zu gewährleisten, dass die Person mit den Methoden und Techniken in diesem Bereich vertraut ist und die Sprache auch aus professioneller Sicht beherrscht.
Außerdem sollte man immer darauf achten, nicht nur nach Übersetzer/innen für die benötigte Sprachkombination zu suchen, sondern auch solche auszuwählen, die für den jeweiligen Fachbereich der Übersetzung qualifiziert sind: Für die Übersetzung von Bewerbungsmappen und Zeugnissen brauchen Übersetzer/innen andere Kenntnisse als für die Übersetzung von Verträgen, für Romane und private Schriftstücke wiederum andere als für wissenschaftliche Artikel und auch die Übersetzung von Werbe-Flyern und anderen Texten aus dem Marketing-Bereich birgt ihre ganz eigenen Herausforderungen, für die es jeweils eine Spezialisierung und Expertenwissen benötigt.

Weniger Zeitaufwand bei einem Übersetzungsbüro

Die aufwändige Suche nach qualifizierten Übersetzer/innen kann jedoch umgangen werden, indem man sich direkt an ein seriöses Übersetzungsbüro wendet. Dieses prüfen ihre Übersetzer/innen auf deren Qualifikationen und achten zudem auf eine gleichbleibend hohe Leistung. So kann man sicher sein, qualitativ hochwertige Ergebnisse erhalten. Ein weiterer Vorteil: Übersetzungsbüros verfügen über eine große Datenbank mit Übersetzer/innen für die unterschiedlichsten Sprachen und Branchen und wählen gezielt die passendste Person für Ihren Auftrag aus. Zudem erhält man bei Übersetzungsbüros auch meist weitere Leistungen wie beglaubigte Übersetzungen oder Expressübersetzungen mit nur einem Klick. Viele Übersetzungsbüros arbeiten mittlerweile zudem fast komplett online, sodass man bequem über das Internet bestellen und bezahlen kann, auch die Lieferung erfolgt dabei in aller Regel per E-Mail.

Das sollte eine professionelle Übersetzung kosten

Pauschale Aussagen darüber, was eine Übersetzung kosten darf, können leider nicht getroffen werden. Übersetzungskosten sollten immer individuell berechnet werden und werden anhand von Wortanzahl, Sprachkombination und Schwierigkeitsgrad des Ausgangstextes bestimmt. Dabei muss man bedenken, dass vor allem bei anspruchsvollen Texten trotz der Expertise der Übersetzer/innen auch immer einiges an Rechercheaufwand betrieben werden muss, welcher angemessen entlohnt werden muss. Als Faustregel gilt: Die Übersetzung eines einfachen und standardisierten Dokuments, beispielsweise einer Geburtsurkunde, in eine gängige Sprache wie Englisch sollte bei einem seriösen Anbieter rund 50€ kosten.

Vorsicht vor unseriösen Anbietern

Laut dem Projektmanager des Online-Übersetzungsbüros Linguation hat die Tatsache, dass „Übersetzer/in“ keine geschützte Berufsbezeichnung ist, zur Folge, dass es auch eine Reihe an unseriösen Anbietern vor allem im Bereich der Online-Übersetzungen gibt, welche nur unzureichende Leistungen erbringen. Meist erkennt man diese an auffällig günstigen Angeboten, bei denen Übersetzungen bereits für rund 15€ zu haben sind. Hier erhält man in der Regel nur eine fehlerhafte maschinelle Übersetzung und sollte also definitiv vorsichtig sein. Ein Blick ins Impressum ist ebenfalls immer ratsam: Neben einer deutschen Adresse und mehreren Kontaktmöglichkeiten sollte auch ein Hinweis auf den Handelsregistereintrag vermerkt sein. Sind diese Daten vorhanden, können Sie sich auf eine kompetente Übersetzungsdienstleistung verlassen.

Barrierefrei leben und zu Hause alt werden
pixabay.com
Anzeige, 03.12.2020 - 11.42 Uhr

Barrierefrei leben und zu Hause alt werden

Viele Menschen wünschen sich, selbst im Alter in ihrem vertrauten Zuhause wohnen zu bleiben. Aber ...

Kann man mit Online Trading wirklich Geld verdienen?
Gerd Altmann / Pixabay.com
Anzeige, 27.11.2020 - 8.52 Uhr

Kann man mit Online Trading wirklich Geld verdienen?

Der Handel am Finanzmarkt ist bereits seit längerer Zeit nicht mehr nur für Experten reserviert. ...

Google präsentiert: Pixel 5 und 4A 5G
Bild: pixabay.com
Anzeige, 09.11.2020 - 11.15 Uhr

Google präsentiert: Pixel 5 und 4A 5G

Am Mittwochabend war es wieder so weit: Der US-amerikanische Tech-Gigant Google veranstaltete seine Produktvorstellung - ...

WEBRADIO STARTEN