Nach einem schwierigen Start erfreut sich das Elektroauto in Deutschland einer zunehmend großen Beliebtheit. Die Hersteller reagieren darauf und bringen neue Modelle auf den Markt, die eine interessante Ausstattung haben und gegenüber älteren Modellen deutlich verbessert wurden. Dies betrifft vor allem die Reichweite der Batterie. Mittlerweile ist mit einer vollen Batterieladung eine Strecke von mehreren hundert Kilometern möglich. Die Reichweite der Batterie ist jedoch auch stark von der individuellen Fahrweise und von den eingeschalteten Geräten abhängig. So kann beispielsweise durch den Verzicht auf die Klimaanlage die Leistung der Batterie deutlich verbessert werden. Auch die Anzahl der Stromtankstellen wurde in den letzten Jahren deutlich erhöht. Das Nachladen mit Haushaltsstrom ist theoretisch möglich, doch es dauert einen ganzen Tag oder länger, bis der Akku wieder voll geladen ist. Aus diesem Grund ist die Nutzung einer Stromtankstelle notwendig und auch dringend empfehlenswert.

Tesla als amerikanischer Hersteller von Elektroautos

Als Hersteller besonders hochwertiger Elektrofahrzeuge hat sich Tesla einen Namen gemacht. Der Autobauer aus den USA stellt ausschließlich Fahrzeuge mit Elektromotor her, die in der oberen Preisklasse angesiedelt sind und eine sehr hochwertige Ausstattung besitzen. In dem letzten Monat ist das Unternehmen jedoch mehrfach in die Schlagzeilen geraten. Es gab Probleme mit selbstfahrenden Mechanismen, die in einige Fahrzeuge eingebaut wurden. Auch Unfälle, die zu einem schweren Brand im Fahrzeug geführt hatten, wurden bekannt. Nun handelt es sich aber um Einzelfälle, die in den Medien entsprechend kommuniziert wurden. Grundsätzlich ist der Tesla ein sehr hochwertiges Fahrzeug. Der Kunde kann aus verschiedenen Modellen wählen. Die Reichweite der Fahrzeuge beträgt bis zu 700 km mit einer Akkuladung. In letzter Zeit werden auch hierzulande mehr Fahrzeuge vom Typ Tesla zugelassen, was für die zunehmende Beliebtheit des Elektroautos spricht.

E-Autos von deutschen und europäischen Herstellern

Auch auf dem europäischen Automarkt gibt es einige Fahrzeuge, die ausschließlich für die Elektromobilität entwickelt wurden. Sehr beliebt, aber auch recht teuer ist der BMW i8. Das kompakte Fahrzeug wird ausschließlich mit Elektromotor angeboten. Auch der Renault Zoe ist ein Fahrzeug, in dem ausschließlich ein Elektromotor verbaut ist. Er ist etwas kleiner als der BMW I8 und auch preiswerter.
Mercedes kündigt für die Mitte des Jahres 2018 einen 560 e an, der neben einem 367PS starken Motor auch mit einem Elektromotor ausgestattet ist. Dieser hat eine Reichweite von 50 km und ist für Stadtfahrten sehr vorteilhaft. Das Nachladen der Batterien kann während der Fahrt mit dem konventionellen Motor automatisch erfolgen.

SUV mit Elektromotor fahren

Mit dem Hyundai Kona Elektro entscheiden sich Kunden für einen modernen SUV, der einen reinen elektrischen Antrieb besitzt. Mit dem großen Akku ist eine Reichweite von knapp 500 km möglich. So eignet sich das Fahrzeug nicht nur für den Stadtbetrieb, sondern auch für die Fahrt in den Urlaub. Der Vorteil dieses E-Autos ist, dass es an Schnellladestationen innerhalb eines kurzen Zeitraums nachgeladen werden kann. So kann die Kaffeepause dem Nachladen des Fahrzeugs dienen. Der Hyundai Kona Elektro soll in der Mitte des aktuellen Jahres auf den Markt kommen.

Wenn die Bonität zum Problem wird
© pexels.com
Anzeige, 21.02.2019 - 11.04 Uhr

Wenn die Bonität zum Problem wird

Wer kennt es nicht: Man kauft im Internet etwas auf Rechnung, bekommt die Ware und ...

Den Valentinstag in Spanien erleben
pixabay.com
Anzeige, 14.02.2019 - 5.06 Uhr

Den Valentinstag in Spanien erleben

Den Valentinstag in Spanien erleben Die Tradition des Valentinstages wurde von 469 bis 1969 von ...

Diese Reisetrends für 2019 sollten Sie nicht verpassen
pixabay.com
Anzeige, 21.01.2019 - 5.00 Uhr

Diese Reisetrends für 2019 sollten Sie nicht verpassen

Auch für 2019 stehen die Reisetrends mit vielen einzigartigen Reisezielen schon fest. Dabei gibt es ...