• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Frankenfestspiele Röttingen: Ziemlich beste Freunde

in 18 Tagen in Kunst & Kultur

Ziemlich beste Freunde

Komödie nach dem gleichnamigen Film
von Éric Toledano und Olivier Nakache
Für die Bühne adaptiert von René Heinersdorff

Um einen großartigen Film auf die Bühne zu bringen, bedarf es einer hervorragenden Umsetzung. Vom Kinohit "Ziemlich beste Freunde" aus dem Jahr 2012, der weltweit für Begeisterung gesorgt hat, hat diese nun der erfolgreiche Autor René Heinersdorff neu geschrieben. Und sie wird auf Burg Brattenstein frisch inszeniert gezeigt. Freuen Sie sich darauf, mitzuerleben, wie zwei gegensätzliche Welten auf höchst amüsante Weise zusammenprallen.

Den humorvollen und eindringlichen Film sahen in Deutschland rund 9 Millionen Kinozuschauer. Er basiert auf der Autobiographie des aus adliger Familie stammenden ehemaligen Geschäftsführers der Champagnergesellschaft Pommery, Philippe Pozzo di Borgo.

Eigentlich führt der adrette Philippe ein perfektes Leben als reicher gebildeter Mann, wäre da nicht seit dem Absturz bei einem Gleitschirmflug die Querschnittslähmung vom Kopf abwärts, die ihn an den Rollstuhl fesselt und fremde Hilfe notwendig macht. Diese kommt durch Driss, einem jungen Mann, der, gerade aus dem Gefängnis entlassen, eigentlich nur einen Bewerbungsstempel fürs Arbeitsamt absahnen will. Doch da dessen freche unbekümmerte Art Philippe fasziniert, wird dieser kurzerhand eingestellt. Es treffen Mozart auf Earth, Wind & Fire sowie Eleganz auf derbe Sprüche, und so beginnt eine höchst außergewöhnliche Freundschaft.

Diese Komödie ist trotz des ernsten Hintergrunds ein Riesenspaß für die Zuschauer. Sie rührt zu Tränen und ist zugleich von unwiderstehlicher
Komik.

Es fährt der FN-Festspiel-Bus.