• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

MainLit: Ungehörtes aus dem Keller

16.06.2021, 19:30 Uhr in Kunst & Kultur

Veranstaltungshinweis

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung aufgrund der aktuellen Situation vom Keller Z87 in den Außenbereich des Gut Wöllrieds verlegt wurde. Bereits erworbene Tickets behalten Ihre Gültigkeit und berechtigen zum
Einlass am neuen Veranstaltungsort.

Vier Autoren, vier Charaktere, vier Denkweisen

Am ersten von zwei Abenden, die der Autorenkreis Würzburg gestaltet, lesen Rainer Greubel, Katinka Valerie, Kirsten Nähle und Johannes Jung aus eigenen Werken.

Das Paradoxon, wie Memoiren in der Zukunft spielen können, führt uns Rainer Greubel vor – ein Wörtertanz zwischen Realität und Fantasy. Er beschreibt Wendepunkte im Leben und richtet einen Lichtstrahl in die Zukunft.

Katinka Valerie lenkt aus einer scheinbar vertraut daherkommenden Handlung in die Absurdität des Zwischenmenschlichen. Das alltäglich Scheinende wird zum Besonderen.

Freunde rasanter, bildreicher Texte, die ein Faible für Ironie haben, kommen bei Ausschnitten aus dem Roman „S“ von Johannes Jung auf ihre Kosten. Jung, ein sprachgewandter Wortkünstler, immer unterhaltsam und hintergründig, hat auch amüsante, preisgekrönte Kurzgeschichten im Programm.

Kirsten Nähle liest zwei Kapitel aus ihrem spannenden Krimi-Debüt „Zwölf Sünden“. Ihre Wahlheimat Würzburg hat sie zu dem Kriminalroman inspiriert. Entsprechend führt uns die Autorin an bekannte Schauplätze und zu mehr als einem mysteriösen Mord. Besonderheiten von „Zwölf Sünden“ sind eine rasante Handlung, authentische Figuren und aktuelle Themen.

Autoren

Rainer Greubel

stammt aus Würzburg. Nach Abitur und Studium arbeitete er als Redakteur bei verschiedenen Medien. Das Schreiben von fiktionaler Prosa betrachtet er als wohltuende Ergänzung der nüchternen, rein faktenbezogenen beruflichen Arbeit.

Katinka Valerie

Johannes Jung

Schon immer fanatischer Leser und Schreiber, gelegentlich hart an der Sozialunfähigkeit dahinfabulierend. Immer noch hartnäckige Schreibanfälle, die vor allem prosaische Werke hervorbringen: Romane, Kurzgeschichten, Erzählungen, hin und wieder mit ironischem Unterton.

Seit 2014 Mitglied im Autorenkreis Würzburg, seit 2016 einer der drei Sprecher des AK.

Kirsten Nähle