Jedes Jahr kontrolliert die spanische Vereinigung für Umwelt- und Verbraucherschutz (ADEAC), wie sauber Spaniens Strände sind. Stränden, die alle Kriterien erfüllen, verleiht der ADEAC die >Blaue Flagge 32 mallorquinische Strände diese Kriterien, allerdings geht der bekannte Stadtstrand von Palma, Can Pere Antoni, leer aus. Schon im August 2017 musste der Strand die Blaue Flagge abhängen, da vermehrt verbrannte Plastikteile an Land gespült wurden. Doch unter den diesjährigen saubersten Stränden gibt es die eine oder andere Perle, die auch von Einheimischen gerne besucht wird.

Capdepera

Online-Portale wie Holidu machen es Urlaubern leicht, auf Mallorca eine geeignete Unterkunft zu finden – beispielsweise in der Region um die im Osten der Insel gelegene Gemeinde Capdepera, in deren Nähe sich gleich zwei der saubersten und schönsten Badestellen befinden. Eine davon ist die Cala Mesquida, die inmitten einer beeindruckenden Dünenlandschaft liegt. In diesem Naturschutzgebiet kann man nicht nur in türkisblauem Wasser baden, sondern auch viele seltene Vogelarten in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten. Bei Capdepera liegt auch die Bucht Cala Agulla, die ebenfalls von Dünen und hügeligen Wäldern umgeben ist. Nicht weit von der Cala Ratjada entfernt bietet sich vor allem Wassersportlern ein echtes Paradies. An einer Verleihstation kann man sich Wasserski, Surfbretter und Tretboote ausleihen und auf das offene Meer hinausfahren.

Pollença

Im Norden der Baleareninsel liegt der Playa Formentor. Er ist nicht nur einer der saubersten, sondern auch einer der romantischsten mallorquinischen Strände. Strandurlauber haben ein beeindruckendes Bergpanorama im Rücken und das türkisfarbene Mittelmeer vor sich, ihre Füße können sie im feinen Sandstrand eingraben. Der idyllische Strand muss auch der Schauspiellegende John Wayne sowie dem früheren britischen Premierminister Winston Churchill gefallen haben, denn beide sollen im berühmten Hotel Formentor Urlaub gemacht haben. Wer ein bisschen Abwechslung möchte, mietet sich ein Boot und fährt an der mit Pinien bewachsenen Küste entlang.

Felantix

Zwischen Cala dOr und Portocolom befindet sich im östlichen Gemeindegebiet von Felantix die s-förmige Bucht Cala sa Nau. Sie bildet einen Einschnitt in den Kalkstein der Küste, der bei Kletterern sehr beliebt ist. Die Umgebung der Badestelle ist naturbelassen; bis auf eine Strandbar, einen Liegenverleih und Sanitäranlagen gibt es dort nur tiefblaues Wasser, was die Bucht geradezu zu einem Paradebeispiel für nachhaltigen Tourismus macht. Außerdem ist sie ein gutes Schnorchel- und Tauchgebiet. Man kann in der Bucht tauchen oder mit einem Boot hinausfahren und den Tauchgang im offenen Meer starten.

 

Bildrechte: Flickr P6178164 shaorang CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Das sind Schuh-Trends 2019 - diese zukünftigen Trendschuhe sollten Sie nicht verpassen!
Anzeige, 01.04.2019 - 13.39 Uhr

Das sind Schuh-Trends 2019 – diese zukünftigen Trendschuhe sollten Sie nicht verpassen!

Auch in diesem Jahr haben sich die Designer dafür entschieden auffällige Schuhe zu kreieren. So ...

Bildbearbeitung Mac - So funktioniert die optimale Videobearbeitung
pixabay.com
Anzeige, 28.03.2019 - 12.25 Uhr

Bildbearbeitung Mac – So funktioniert die optimale Videobearbeitung

Wer Bildbearbeitung und Mac hört, weiß von vornherein, dass beides zusammenpasst. Schon seit den 90er ...

Das Badezimmer ist der perfekte Rückzugsort
pixabay.com
Anzeige, 12.03.2019 - 12.29 Uhr

Das Badezimmer ist der perfekte Rückzugsort

Viele Menschen denken im Zusammenhang mit einem Rückzugsort eher an das Wohnzimmer. Das Badezimmer fällt ...