Auch auf Reisen ist man natürlich auf Geld angewiesen und laut dem Ferratum Summer Barometer nutzt inzwischen fast die Hälfte der Deutschen zum Bezahlen im Urlaub die Kreditkarte. Doch was gilt es bei einer Kreditkarte für Reisen zu beachten? Wie kann man unnötige Kosten vermeiden?

Das muss eine Reisekreditkarte können

Das Wichtigste bei einer Reisekreditkarte sind natürlich die Kosten für den Bargeldbezug bzw. die Kosten für das bargeldlose Bezahlen.
Mindestens genauso wichtig sind aber auch internationale Akzeptanz und Sicherheit.
Leider ist bei immer noch vielen Kreditkarten gerade die Nutzung im Ausland mit teils hohen Kosten verbunden.

Mögliche Kosten bei Kreditkartennutzung im Ausland

Da wären zum einen die Fremdwährungsgebühr beim bargeldlosen Bezahlen in Fremdwährung, die oft um die 1,70 % oder auch mehr beträgt.
Hinzu kommt oft auch eine Gebühr für das Geld abheben an Automaten im Ausland. Hier sind auch Gebühren um 2,50 % bei einigen Anbietern keine Seltenheit.
Wer eine Kreditkarte mit solchen Gebühren hat und diese im Urlaub aber nicht bedenkt, erlebt nach der Heimkehr nicht selten eine böse Überraschung bei der Kreditkartenabrechnung.

Andere mögliche Hindernisse bei Nutzung der Kreditkarte im Urlaub

Wie bereits erwähnt, sind nicht nur die Kosten ein wichtiger Faktor, sondern auch die weltweite Akzeptanz.
Dazu gehören in erster Linie natürlich Akzeptanzstellen in Geschäften und Restaurants. Bei Visa und MasterCard muss man sich da in der Regel keine Sorgen machen.
Doch darf man hier zwei weitere wichtige Bereiche nicht vergessen: Hotels und Autovermietung. Bei „normalen“ Kreditkarten hat man zwar auch hier meist nichts zu befürchten, doch bei sogenannten Prepaid Kreditkarten, also Kreditkarten auf Guthabenbasis, muss man aufpassen.
Diese Karten werden nämlich oft nicht als mögliche Kaution für einen Mietwagen oder die Hotelreservierung akzeptiert. Es gilt hier also sich vor dem Urlaub genau zu informieren.

Gibt es kostenlose Reisekreditkarten?

Ja gibt es! Tatsächlich gibt es einige Angebote auf dem Markt, die kostenloses Bezahlen und Bargeld abheben weltweit ermöglichen und dabei nicht einmal eine Jahresgebühr verlangen.
Diese Karten werden zudem weltweit akzeptiert und sind natürlich auch mit allen herkömmlichen Sicherheitsvorkehrungen ausgestattet.
Solch eine ideale Kreditkarte für Reisen ist beispielsweise die DKB Kreditkarte. Tests zeigen, dass sie sich gut für das Ausland eignet.

Fazit

Die Nutzung der Kreditkarte im Ausland muss nicht teuer sein! Mittlerweile gibt es kostenlose Kreditkarten, die sich dank fehlender Fremdwährungsgebühren und kostenlosem Bargeldbezug auf der ganzen Welt als idealer Reisebegleiter eignen.
Gerade wer viel auf Reisen ist, sollte sich unbedingt solch eine Reisekreditkarte besorgen, um unnötige Kosten im Urlaub zu vermeiden.

Wenn die Bonität zum Problem wird
© pexels.com
Anzeige, 21.02.2019 - 11.04 Uhr

Wenn die Bonität zum Problem wird

Wer kennt es nicht: Man kauft im Internet etwas auf Rechnung, bekommt die Ware und ...

Den Valentinstag in Spanien erleben
pixabay.com
Anzeige, 14.02.2019 - 5.06 Uhr

Den Valentinstag in Spanien erleben

Den Valentinstag in Spanien erleben Die Tradition des Valentinstages wurde von 469 bis 1969 von ...

Diese Reisetrends für 2019 sollten Sie nicht verpassen
pixabay.com
Anzeige, 21.01.2019 - 5.00 Uhr

Diese Reisetrends für 2019 sollten Sie nicht verpassen

Auch für 2019 stehen die Reisetrends mit vielen einzigartigen Reisezielen schon fest. Dabei gibt es ...