• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Schweinfurt/ Marktheidenfeld: „Englische Warnstreik-Woche“ trifft Region

Topnews
15.11.2022, 07:01 Uhr in Lokales
Warnstreik IG Metall
Foto: Funkhaus Würzburg

Im Tarifstreit in der Metall- und Elektroindustrie will die IG Metall den Druck erhöhen. Für diese Woche hat sie eine – so wörtlich – „Englische Warnstreik-Woche“ angekündigt.

Streik-Schwerpunkte Schweinfurt und Marktheidenfeld

Dabei sollen mehr Unternehmen als in den letzten beiden Wochen zeitweise bestreikt werden. Für Dienstag hat die IG Metall Angestellte in Marktheidenfeld und Schweinfurt dazu aufgerufen.

In Schweinfurt wird die Arbeit unter anderem bei ZF, Schaeffler, SKF und Bosch Rexroth niedergelegt. Um 10 gibt es hier eine gemeinsame Kundgebung.

Betroffen sind im Raum Martkheidenfeld die Werke von Hilite in Altfeld, De Longhi in Uettingen und Procter & Gamble, sowie zwei Werke von WAREMA in Marktheidenfeld. Um 13 Uhr ist eine Kundgebung vor dem WAREMA-Werk in Marktheidenfeld geplant.

Betrieb der Verhandlungsführerin betroffen

Damit wird erneut der Betrieb von Angelique Renkhoff-Mücke bestreikt – die WAREMA-Chefin ist in dem Tarifstreit die Verhandlungsführerin für die Arbeitgeberseite. Sie hatte zuletzt die Gewerkschaft auch dazu aufgerufen eine Lösung im Streit zu finden.

Verhärtete Fronten

Die IG Metall wirft unterdessen der Arbeitgeberseite Verzögerungstaktiken vor. Sie fordert vor allem acht Prozent mehr Lohn, um die Inflation für die Beschäftigten abzufedern.

Mehr aus Lokales