• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: Cities for life - Leuchtendes Zeichen gegen Todesstrafe

vor 5 Monaten in Lokales
16066779091543415957festung in grrn by funkhaus
Foto: Funkhaus Würzburg

Am Montag setzen viele Städte ein Zeichen gegen die Todesstrafe - auch Würzburg und Kitzingen. In Würzburg wird die Festung Marienberg angestrahlt, in Kitzingen leuchtet ab 16 Uhr das Rathaus in grün. Am internationalen Tag Cities for life, also Städte für das Leben - Städte gegen die Todesstrafe, setzen sich mehr als 100 Länder für eine Welt ohne die Todesstrafe ein. In Deutschland machen fast 300 Städte mit und rufen dazu auf, dass Rechtssysteme weltweit menschliches Leben achten sollen. Europa ist der erste Kontinent ohne Todesstrafe, mit Ausnahme von Weißrussland. Der 30. November wurde als Aktionstag gewählt, weil an diesem Tag im Jahr 1786 das Großherzogtum Toskana als erster Staat der Welt Folter und Todesstrafe abgeschafft hatte.