• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: Corona – Todesfälle und Entwicklung am Donnerstag

vor 30 Tagen in Lokales
Das Coronavirus Corona als Darstellung (grün) im Vordergrund das Virus im Hintergrund ein DNA-Strang
Symbolbild: pixabay.com

Das Coronavirus hat in Mainfranken weitere Menschenleben gefordert. Verstorben sind aus der Stadt Würzburg drei Frauen im Alter von 71, 79 und 80 Jahren sowie ein 84-jähriger Mann. Im Landkreis Würzburg verstarb ein 71-jähriger Mann. Das hat das Landratsamt Würzburg am Donnerstag bekannt gegeben. Zudem ist ein Mensch aus dem Landkreis Main-Spessart in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben. Das meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) am Donnerstag. Um wen es sich handelt, ist nach derzeitigem Stand noch nicht bekannt.

Entwicklung der Pandemie

Die 7-Tage-Inzidenzwerte in Mainfranken entwickeln sich weiterhin unterschiedlich. Das geht aus den neuesten Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) hervor.

Für die Stadt Würzburg meldet das RKI am Donnerstag einen 7-Tage-Inzidenzwert von 70,3. Der Wert sinkt damit weiter leicht – ebenso im Landkreis Würzburg: Am Donnerstag liegt der Wert bei 51,8. Im Landkreis Kitzingen sinkt der Inzidenzwert auf 90. Für den Landkreis Main-Spessart meldet das RKI einen Wert von 66,6.

Entwicklung im Raum Schweinfurt

Im Landkreis Schweinfurt sinkt der 7-Tage-Inzidenzwert weiter – am Donnerstag fällt er auf 138,6. In der Stadt Schweinfurt sinkt der Wert ebenfalls, er liegt aber weiterhin deutlich über 200: Das RKI meldet eine Inzidenz von 234.

Eine Übersicht über die inzidenzabhängigen Corona-Regelungen und die aktuellen Fallzahlen ist hier zu finden.