• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: Das sind die aktuellen Corona-Zahlen und Inzidenzen

vor einem Monat in Lokales
Eine Darstellung des Coronavirus in rot
Symbolbild: pixabay.com

Die Corona-Inzidenzen in Mainfranken bewegen sich am Mittwoch laut Robert-Koch-Institut auf einem ähnlichen Niveau wie in den vergangenen Tagen. Für den Landkreis Kitzingen meldet das RKI eine Inzidenz von 84,5. Allerdings sind hier offenbar noch nicht alle Daten vollständig beim RKI angekommen. Das Landratsamt Kitzingen selbst spricht bereits am Mittwoch von einer Inzidenz über 100. Das werde auch in den kommenden Tagen so bleiben. Allein am Mittwoch seien 46 positive Corona-Fälle gemeldet worden, das Ausbruchsgeschehen sei sehr diffus. Wegen der hohen Zahlen drohen deshalb im Landkreis Verschärfungen – etwa eine nächtliche Ausgangssperre und die Beschränkung von einem Haushalt auf eine weitere Person.

Im Landkreis Würzburg ist die Inzidenz auf 73,5 etwas gestiegen. Hier wurden 30 neue Fälle gemeldet. Für die Stadt Würzburg meldet das RKI am Mittwoch eine Inzidenz von 69 – das ist vergleichbar mit den vergangenen Tagen. Hier wurden zwölf neue Corona-Fälle gemeldet. Im Landkreis Main-Spessart liegt die Inzidenz inzwischen nur noch bei 76. Zum Vergleich: 90 betrug der Wert noch am Dienstag. Hier wurden neun neue Fälle gemeldet.

Infos zum Bürgertelefon in Stadt und Landkreis Würzburg:

Das Bürgertelefon des Würzburger Gesundheitsamtes ist während der Osterfeiertage (Karfreitag bis Ostermontag) nicht besetzt. Ansonsten werden immer werktags (Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 14 Uhr) Anrufe unter der 0931/8003-5100 entgegengenommen.