• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: In der nächsten Woche gibt es deutliche mehr Impfdosen als bisher

vor einem Monat in Lokales
Das Coronavirus Corona als Darstellung (grün) im Vordergrund das Virus im Hintergrund ein DNA-Strang
Symbolbild: pixabay.com

Mainfranken startet den Impfturbo – das geht aus den aktuellen Zahlen der Landratsämter hervor.

In Stadt und Landkreis Würzburg bekommen die Impfstationen in Giebelstadt und auf der Würzburger Talavera in der kommenden Woche 9.570 Impfdosen. In der laufenden Woche waren es lediglich 5.500.

Noch besser sieht es im Landkreis Kitzingen aus: Hier wird sich die Zahl in der nächsten Woche auf knapp 3.000 sogar verdoppelt. Rund 2/3 dieser Impfdosen sind von BioNTech, von AstraZeneca kommen 600 und von Moderna 400.

Im Landkreis Main-Spessart schießen die Zahlen auch nach oben: waren es in der laufenden Woche gut 2.200 Impfdosen der drei Hersteller, werden es in der nächsten Woche gut 4.200 sein.