• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Würzburg: Uni erhält 36 Millionen Euro für Sonderforschungsbereiche

vor 28 Tagen in Lokales
Das Universitätsgebäude der Julius-Maximilians-Universität Würzburg am Sanderring
Foto: Funkhaus Würzburg

Die Uni Würzburg erhält ab Juli zusammen mit Partneruniversitäten von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) eine Förderung in Höhe von fast 36 Millionen Euro. Insgesamt erhalten fünf bayerische Unis Förderungen von gut 138 Millionen Euro für die nächsten vier Jahre.

Thematisch werden vor allem Projekte aus der Medizinforschung, der Chemie oder der Physik unterstützt.
Sonderforschungsbereiche werden nach einem strengen Verfahren mit hohen Qualitätsanforderungen vergeben und müssen international sichtbar sein. Außerdem bringen sie den Unis einen großen Zuwachs an Stellen und Mitteln für den jeweiligen Forschungsbereich.

Im Haushalt der DFG stehen für solche Förderungen insgesamt jährlich mehr als 800 Millionen Euro zur Verfügung - ab Juli 2021 werden über 280 Sonderforschungsbereiche damit gefördert.