• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Videospiele: Der Retro-Trend bestimmt die Neuerscheinungen im Herbst

vor 3 Jahren in Service, Anzeige
150780459725502687526 079ab575bf z
Flickr SNES Ian Dick

In der Videospielszene gibt es schon seit Längerem eine große Begeisterung für alles Alte, zum Beispiel umfangreiche Retro-Kollektionen mit älteren Spielen für die Heimkonsole. Manche Gamer haben sich sogar dem Sammeln seltener alter Games verschrieben. Die Neuerscheinungen dieses Herbstes dürften vor allem diejenigen erfreuen, die nicht bereit sind, Unsummen für ältere Konsolen samt Games auszugeben: So bekommt man mit der Super Nintendo im Mini-Format eine ganze Klassikersammlung auf einmal. Welche Retro-Highlights im Herbst sonst noch auf den Markt kommen, verrät unser Artikel.

Kult-Konsole neu aufgelegt: SNES Classic Mini

Mehr Retro geht kaum: Nachdem Nintendo bereits 2016 eine Neuauflage der ersten hauseigenen Konsole NES (Nintendo Entertainment System) auf den Markt gebracht hatte, folgte Ende September die nur logische Folgeveröffentlichung einer überarbeiteten SNES (Super Nintendo Entertainment System) im Hosentaschenformat. Während der Look der Originalkonsole, die in den 1990er-Jahren in unzähligen Kinderzimmern zu finden war, erhalten blieb, schrumpfte die Konsole selbst auf ein handflächengroßes Format zusammen. Geliefert wird die Konsole mit zwei Controllern und 21 vorinstallierten Spielen – das ist massig Nostalgie für verhältnismäßig wenig Geld. Darunter sind die großen Klassiker, die die Konsole damals so super machten: Super Mario World, Super Metroid und Super Mario Kart. Mit Star Fox 2 ist zudem ein Spiel dabei, das im Westen bisher niemals veröffentlicht wurde. Denn während Mitte der 1990er-Jahre die erste Playstation und Nintendos Nachfolgekonsole – die „Nintendo 64“ – mit 3D-fähiger Hardware in den Startlöchern standen, schien die grobe 2D-Pixelgrafik von Star Fox 2 nicht mehr zeitgemäß. Das Spiel verschwand für 22 Jahre in der Schublade. Auf einen HDMI-Anschluss muss man zum Glück nicht verzichten, sodass sich die Retro-Konsole problemlos mit einem modernen Fernseher verbinden lässt. Weitere Informationen zu der SNES Classic Mini gibt das Fachmagazin „Gamepro“ in einem ausführlichen Test.

Revival eines Strategiespielklassikers auf dem PC: Age of Empires ist zurück!

Schaut man sich die Übersicht der Handy- und Mobile-Spiele auf einschlägigen Portalen an, stechen vor allem die zahlreichen Strategiespiele mit historischem Setting ins Auge. Sucht man in der Videospielgeschichte nach den Wurzeln dieser Spiele, muss man ganze 20 Jahre zurückgehen: 1997 erschien mit Microsofts „Age of Empires“ jener Meilenstein, der ein ganzes Genre begründete. Der Urgroßvater moderner Strategiespiele zeigt jetzt – 20 Jahre später – noch einmal, was er kann: In aufpolierter Grafik und mit neuen Komfortfunktionen – wie beispielsweise einer besseren Wegfindung der Einheiten – kann man sich noch einmal wie im Jahr 1997 mit Ägyptern, Griechen oder Babyloniern ins antike Schlachtengetümmel stürzen. Auch einen Multiplayer-Modus wird es geben, sodass man die epischen Schlachten früherer LAN-Partys mit Freunden heute über das Internet fortsetzen kann. Glücklicherweise wurde dafür die Balance verbessert und bekannte Schwachstellen behoben: So wurden ehemals zu schwache Fraktionen und Einheiten besser an die Wettbewerbssituation in Mehrspielerpartien angepasst. Trotz aller Neuerungen und Innovationen kann, wer möchte, mit der Optik von vor 20 Jahren spielen – ob aus Gewohnheit oder einfach aus Nostalgie. Zumindest vorerst wird „Age of Empires – Definitive Edition“ exklusiv für den Windows Store erscheinen.

Ausblick: C64-Remake für Anfang 2018 angekündigt

Wem die aufpolierten Konsolen und PC-Games aus den 1990er-Jahren noch nicht „retro“ genug sind, der muss sich nicht mehr allzu lange gedulden: Für Anfang 2018 hat das britische Unternehmen „Retro Games“ eine Mini-Neuauflage des Kultcomputers C64 angekündigt. Ganz ähnlich wie bei der SNES Mini sind bei der Neuauflage mit kleinerem Gehäuse Spiele vorinstalliert – passenderweise 64 an der Zahl. Gespielt wird über einen mitgelieferten Joystick. Die enthaltene C64-Retrotastatur ist allerdings eine Attrappe. Dafür gibt es einen modernen USB-Port, über den jede beliebige Tastatur anschließbar ist. Für die Verbindung zum Bildschirm ist ein moderner Mini-HDMI-Anschluss vorhanden. Bildrechte:

Flickr SNESIan Dick CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten