• Würzburg 106,9
  • Tel 0800 - 30 80 900
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: Neun weitere Corona-Tote in Würzburg und Main-Spessart

vor 5 Monaten in Lokales
1607521966candle 2038736 1920
Foto: Pixabay.com

In Mainfranken sind neun weitere Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Sieben der Fälle stammen aus Main-Spessart. Die Verstorbenen zählen altersbedingt zur Corona-Risikogruppe. Insgesamt sind in dieser Woche dort 20 Corona-Infizierte gestorben. Seit Beginn der Pandemie gab es 63 Corona-Tote in Main-Spessart.Zudem ist in Würzburg ein 76-jähriger infizierter Mann aus der Stadt gestorben. Er war mehrfach vorerkrankt und lebte im privaten Umfeld. Es ist der 86 Corona-Todesfall im Raum Würzburg.Auch in Schweinfurt gibt es einen weiteren Corona-Todesfall. Verstorben ist eine 91-jährige Frau aus dem Landkreis ohne Vorerkrankungen. Sie ist der 84. Corona-Todesfall im Raum Schweinfurt.Das Infektionsgeschehen:Das Gesundheitsamt aus Würzburg meldet mit 51 Neuinfektionen deutlich mehr neue Fälle als in den vergangenen Tagen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut dem Robert-Koch-Institut (RKI) bei 83 in der Stadt und bei etwa 75 im Landkreis.In Main-Spessart gibt es laut Landratsamt 44 neue Corona-Fälle. Die 7-Tage-Inzidenz ist mit 247 weiter so hoch wie nirgends sonst in Mainfranken.In Kitzingen sind nach Angaben des Landratsamts 13 weitere Corona-Infektionen nachgewiesen worden. Die 7-Tage-Inzidenz liegt Berechnungen unserer Redaktion zufolge bei rund 78. Das RKI meldet eine abweichende Inzidenz auf der Basis niedrigerer Zahlen.Aus dem Raum Schweinfurt meldet das Landesamt für Gesundheit (LGL) 38 neue Corona-Fälle. Davon stammen 23 aus der Stadt und 15 aus dem Landkreis. Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut RKI bei 139 in der Stadt und 132 im Landkreis.